BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
       Maibockanstich       
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Fusion der CSU Ortsverbände Kirchenlamitz und Niederlamitz

21. 09. 2021

Mit dem 17. September 2021 beginnt eine neue Ära der CSU in der Stadt Kirchenlamitz.

Unsere Vorsitzende konnte zur Jahreshauptversammlung 25 Mitglieder aus Kirchenlamitz und Niederlamitz willkommen heißen. Neben unserem Landtagsabgeordneten und Kreisvorsitzenden Martin Schöffel begrüßte sie auch den BWK-Geschäftsführer Reinhold Rott und den Ortsvorsitzenden der CSU Marktleuthen Christoph Haas.

Besonders freute sie sich über die Anwesenheit der drei Gründungsmitglieder der CSU Niederlamitz Gerhard Schöffel, Frank Silber und Ottmar Zötzl, denen ihr besonderes Willkommen galt.

An diesem Abend sollte die von beiden Ortsverbänden gewünschte Fusion vollzogen werden. Deshalb richteten zunächst Christoph Haas und Frank Silber Grußworte an die Versammlung.

Der Ortsverband der CSU Marktleuthen stand am 24. Januar 1976 Pate, als der Ortsverband Niederlamitz gegründet wurde.

Christoph Haas gratulierte zu den Fusionsplänen, erinnerte an die gute Zusammenarbeit mit Marktleuthen, richtete seinen Blick aber auch auf die bevorstehende Bundestagswahl, deren Ausgang für die Zukunft der Bundesrepublik Deutschland von allergrößter Tragweite ist. Eine Regierung ohne die Unionsparteien würde für uns alle den Schritt in eine nicht kalkulierbare Zukunft bringen. Denn die Bedeutung des flachen Landes, unserer Heimat, wird im Programm von SPD und Grünen eher in einem Nebensatz erwähnt. Wir aber wünschen uns „Stabilität statt Linksrutsch“.

Frank Silber, langjähriger Niederlamitzer CSU-Vorsitzender zitierte am Anfang seines Grußwortes den  damaligen Kreisvorsitzenden Willi Müller anlässlich der Niederlamitzer Gründung "Wenn Demokratie funktionieren soll, müssen viele Bürgerinnen und Bürger bereit sein, sich politischen Parteien anzuschließen“. Silber hob die intensive Zusammenarbeit und stete Einigkeit der beiden Ortsverbände hervor und verwies auf die erfolgreiche Stadtratsarbeit. Wir stellen zusammen nicht nur die stärkste Fraktion, auch inhaltlich hat die CSU im Rathaus am meisten zu bieten. „Ex unitate vires - aus Einigkeit Kraft“ das wünschte der langjährige Niederlamitzer Ortsvorsitzende unserem geeinten Ortsverband Kirchenlamitz-Niederlamitz

Der anschließende Bericht der 1. Vorsitzenden zeigte der Versammlung, dass die Kirchenlamitzer CSU ein recht lebendiger und aktiver Ortsverband ist. Neben regelmäßigen Vorstandssitzungen gab es zahlreiche Veranstaltungen bis hin zur Tagesfahrt nach Dresden mit Besuch des sächsischen Landtages. Diese Veranstaltung spiegelt die Philosophie des Ortsverbandes wieder: Politik, Information und geselliges Beisammensein machen einen dynamischen Ortsverband aus. In den Jahren 2019/2020 gab es Betriebsbesichtigungen, Besuche aller Ortsteile und Stadtviertel, Dämmerschoppen und 12 Wahlveranstaltungen. Kirchenlamitz nahm an zahlreichen Veranstaltungen anderer Ortsverbände teil und legt allergrößten Wert auf den Zusammenhalt innerhalb der Kreis-CSU.

Nicht ohne Stolz begrüßte Friederike Kränzle fünf neue Mitglieder, die innerhalb eines Jahres dem Ortsverband Kirchenlamitz beigetreten sind.

Robert Jena trug den Kassenbericht vor, der von Kassenrevisor Dieter Schmidt als einwandfrei bestätigt wurde.  Unser 2. Bürgermeister und Kreisrat Jens Büttner berichtete sowohl aus dem Kreistag als auch von wichtigen Themen unserer Stadtratsarbeit. Unschön sind die Behinderungen, die den Verantwortlichen auf dem Großen Kornberg begegnen und das Projekt „Bikepark“ derzeit wegen anstehender Klagen ruhen lassen. Dass das zu einer immensen Verteuerung führen wird, scheint den Gegnern allerdings nicht bewusst zu sein. Für die Kirchenlamitzer Räte ist neben dem Bauprojekt „Goldner Löwe“ nun der Bau des neuen Kindergartens die nächste große Aufgabe.

Eine Wahlanalyse gab Friedrich Gräßel zur Kommunalwahl 2020 ab. Die CSU Kirchenlamitz ging zwar mit dem bisher besten Wahlergebnis daraus hervor, verfehlte aber ihr Ziel, den Bürgermeisterwechsel zu erreichen denkbar knapp mit 9 fehlenden Stimmen.

Nach Abgabe aller Berichte und Entlastung der Vorstandschaft übernahm Reinhold Rott die Versammlungsleitung, bedankte sich für die überaus aktive Arbeit im Ortsverband und gratulierte zur Fusion der beiden Ortsverbände Kirchenlamitz und Niederlamitz, aus denen nun der CSU-Ortsverband Kirchenlamitz-Niederlamitz hervorgeht.

Die Neuwahlen brachten mit jeweils 100%iger Zustimmung folgendes Ergebnis:

  1. Vorsitzende: Friederike Kränzle
  2. Vorsitzender: Tobias Förster

       Schatzmeister: Robert Jena

      Schriftführerin: Sabrina Lichtinger

      Digital Beauftragter: Lukas Köstler

      Beisitzer: Jens Büttner

                        Jakob de Waele

                       Friedrich Gräßel

                       Doris Lempenauer

                       Erwin Müller

                       Frank Silber

 

Kassenrevisoren: Michael Degel und Manuel Lessner

Alle Gewählten bedankten sich für das großartige Vertrauen, das ihnen die Versammlung entgegengebracht hatte.

 Martin Schöffel gratulierte der neuen Vorstandschaft und wünschte dem Ortsverband

mit 51 Mitgliedern alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Es war eine harmonische Veranstaltung, die uns gestärkt und voller Zuversicht in die Zukunft gehen lässt.

 

Bild zur Meldung: Fusion der CSU Ortsverbände Kirchenlamitz und Niederlamitz

Fotoserien


Fusion (21. 09. 2021)

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

01. 07. 2022 - 19:30 Uhr

 
Facebook