Am Ende fehlten 9 Stimmen       
Link verschicken   Drucken
 

Obersttreffen in Arzberg

06. 01. 2020

Arzberg rief, der Keisverband lud ein und alle sind gekommen, um am 6. Januar dabei gewesen zu sein, als der bayerische Heimat- und Finanzminister Albert Füracker an uns Fichtelgebirgler eine fulminante Neujahrsrede richtete.

Martin Schöffel, der in seiner Einladung zum politischen Auftakt in Arzberg von Albert Füracker als dem besten Redner im Kabinett Söder sprach, hatte nicht zu viel versprochen. Mit dem Oberpfälzer Albert Füracker kam ein Vollblut Politiker in unsere Region, der mit klaren Worten, klugem Sachverstand und realistischen Zahlen die Zuhörer aus allen Teilen des CSU-Kreisverbandes Wunsiedel in seinen Bann zog. Sehr anschaulich stellte er dar, dass es nicht immer einfach ist, allen Ansprüchen der Wähler gerecht zu werden.

Er wies aber auch sehr deutlich darauf hin, dass zwischen den Bedürfnissen der  einzelnen Regierungsbezirke bzw. Regionen unterschieden werden muss und die Staatsregierung, allen voran der bayerische Ministerpräsident sowie er als Finanz- und Heimatministser genauestens darauf achten, dass zur Verfügung stehende Mittel gerecht und angemessen verteilt werden.

Er lobte den Fleiß unseres Abgeordneten, vor allem aber den unermüdlichen Einsatz von Dr. Karl Döhler, der mit Stolz auf die Früchte seiner Arbeit blicken kann. Deshalb war es für Peter Berek auch eine Selbstverständlichkeit in seiner anschließenden hervorragenden Rede sich zu allererst bei Dr. Döhler für das von ihm errichtete Fundament zu bedanken, auf das er als zukünftiger Landrat des Landkreises Wunsiedel aufbauen will. Seine Pläne, seine Visionen und die Vielzahl von Ideen zur positiven Weitergestaltung unserer Heimat führten dazu, dass ihm das Publikum mit nicht endenwollendem Applaus dafür dankte.

Für unseren Bürgermeisterkandidaten Jens Büttner ergab sich an diesem beeindruckenden und hoffnungsvollen Nachmittag noch die Gelegenheit, bereits bestehende Kontakte zu unserem Heimat- und Finanzminister Albert Fürackker aufzufrischen. Es wäre nicht das erste Mal, dass sich Peter Berek  und Jens Büttner gemeinsam auf den Weg nach München machen, zum Wohle unserer Region, unseres Landkreises  und zum Wohle unserer Heimatstadt.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Obersttreffen in Arzberg

Fotoserien zu der Meldung


Arzberg (06. 01. 2020)

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
Facebook