BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
       Adventszauber in Kirchenlamitz       
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Besuch der Firma Sandler

28. 06. 2018

Und wieder wurde es eine gelungene Veranstaltung, die unser Ortsverband am 8. Juni angeboten hatte.

30 interessierte Mitglieder aus den Ortsverbänden Kirchenlamitz und Niederlamitz sowie willkommene Gäste besuchten die Firma Sandler AG in Schwarzenbach.

Als Gründer der JU Schwarzenbach ließ es sich Dr. Christian-Heinrich Sandler nicht nehmen, uns persönlich in der

Cafeteria der Sandler AG zu begrüßen. Bemerkenswert und erfreulich zugleich ist für uns alle gewesen, dass Herr Dr.

Sandler die Werte und Inhalte der CSU nicht nur vertritt sondern auch vorlebt. Verantwortung steht dabei für ihn an oberster Stelle und zwar nicht nur für sein Unternehmen, das immer wieder marktorientiert vergrößert und hoch technisiert wird,  sondern auch für alle seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch für deren Familien und die gesamte Region. Nach seiner Begrüßung, die uns motivierte und für die Zukunft positiv stimmte, übernahm Herr Guido Baumgärtner sehr souverän die weitere Vorstellung des Unternehmens und eine anschließende Betriebsbesichtigung. 

Die Sandler Mitarbeiter sehen sich als Teil des Unternehmens und verkörpern den Firmen-Slogan SANDLER = Solution-Agility-Non wovens-Developements-Logistics-Ethics-Responsibilty.

Hinter den "Lösungen finden"  bis zur "Verantwortung übernehmen"  stehen 820 Mitarbeiter, die in vier Schichten für die Produktbereiche Bau/Technik, Filtration, Heimtextil, Hygiene, Transportation und Tücher für die Reinigung und Kosmetik produzieren.

80 Auszubildende gehören dem Mittelständler Sandler an, der sich nach wie vor aber eher als ein Familienunternehmen mit vielen Angehörigen betrachtet.

Täglich bewegen sich auf dem riesigen Firmenareal entlang des Lamitztales bis zu 100 LKWs, die jährlich 113.000 t Vliesstoffe transportieren, mit denen man 2 1/2 mal die Welt umrunden könnte. Dem Endverbraucher bleibt der Name Sandler eher verborgen, dessen Produkte zu 60 % ins europäische Ausland exportiert werden.

In der hochmodernen Produktionshalle, in die wir nach einer ausführlichen und beeindruckenden Firmenvorstellung geführt wurden, sahen wir die riesigen Kunstfaserballen, die nach der Ballenöffnung eine hochtechnisierte Anlage durchlaufen und somit im wahrsten Sinne des Wortes  von der rauhen Rohfaser hin zur weich anschmiegenden Watte oder zum robusten Vlies verarbeiteitet werden. Dafür sorgen innerhalb dieser Produktionsstraße modernste Textilmaschinen vom Mixmaster über Krempel, Leger und Zuschnitt bis letztendlich zur Verpackungsanlage.

Alle Teilnehmer dieser Betriebsbesichtigung waren tief beeindruckt von der Größe und dem technischen Know How der Sandler AG, aber auch von der Firmenphilosophie, der Weitsicht und der Verantwortung der Geschäftsführung.

 

Bild zur Meldung: Besuch der Firma Sandler

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

02. 03. 2022 - 18:00 Uhr

 

12. 03. 2022 - 18:00 Uhr

 
Facebook